TV-Tipp: Matthew McConaughey ist „Mud“ – kulturnews.de

Für Ellis (Tye Sheridan) und Neckbone (Jacob Lofland) ist der Mississippi ein riesiger Abenteuerspielplatz. Eines Tages entdecken die Jugendlichen auf einer Insel ein Boot in einem Baumwipfel. Und nicht nur das: Es ist bewohnt! So machen die Freunde Bekanntschaft mit dem mysteriösen Mud (Matthew McConaughey). Er erzählt den Jungs seine tragische Geschichte: Schon sein ganzes Leben ist er in Juniper (Reese Witherspoon) verliebt. Als ein Mann sie attackiert hat, hat Mud sie verteidigt und den Fremden dabei getötet. Seitdem ist er nicht nur vor der Polizei auf der Flucht, sondern auch vor Junipers krimineller Verwandtschaft.

Fasziniert beschließen die Teenager, Mud zu helfen. Insbesondere für Ellis, dessen Eltern sich scheiden lassen, wird der charismatische Flüchtling immer mehr zu einer Vaterfigur. Da nimmt man auch mal gefährliche Aufgaben auf sich. Das Boot wieder seetüchtig zu machen, ist eine Sache – Juniper zu kontaktieren, schon eine ganz andere. Es dauert nicht lange, und Ellis geht für Mud immer größere Risiken ein. Aber stimmt die Geschichte, die er ihnen erzählt hat, überhaupt?

„Mud“ zieht Inspiration aus alten Mississippi-Geschichten, allen voran „Huckleberry Finn“ – ist aber mehr als ein Update des alten Stoffes. Neben der zentralen Coming-of-Age-Story hat vor allem McConaugheys Performance im Zentrum des Films Publikum und Kritiker*innen gleichermaßen überzeugt.

„Mud“ läuft um 23.30 Uhr auf 3sat.

Jetzt 3sat kostenlos bei Joyn streamen.