Schleswig-Holstein: Kommen 120.000 Astra-Dosen auf den Müllhaufen (der Geschichte)?

»Verfallsdatum bei AstraZeneca-Impfstoff läuft ab« ist ein Artikel auf bild.de vom 4.6. über­schrie­ben (Bezahlschranke).

»Alarmruf aus dem hohen Norden!

In Schleswig-Holstein dro­hen 60 000 Dosen des Impfstoffs AstraZeneca auf dem Müll zu lan­den, berich­ten die „Kieler Nachrichten“. Grund: Am 30. Juni läuft das Mindesthaltbarkeitsdatum ab. Die Dosen waren ein Geschenk aus dem Nachbarland Dänemark, das seit April nur noch auf ande­re Vakzine setzt.

AstraZeneca ist hoch wirk­sam, wird aber wegen Thrombose-Risiken nur über 60-Jährigen emp­foh­len. Nach Beratung darf es hier­zu­lan­de aller­dings an alle über 18 gespritzt werden…

Die Kieler Landesregierung ist opti­mis­tisch, dass die Hausärzte bis 30. Juni alle Vakzine ver­imp­fen. Es ste­he sogar noch eine wei­te­re Lieferung von 59 300 Astra-Dosen aus Dänemark an, die eben­falls Ende Juni ablau­fen.«

Am 31.5. war auf welt.de zu lesen:

»Kopenhagen/Kiel (dpa) – Schleswig-Holstein erhält aus Dänemark wei­te­re 59.300 Dosen des Impfstoffs vom schwe­disch-bri­ti­schen Hersteller Astrazeneca. Die bereits unter­zeich­ne­te Vereinbarung sei ein «wei­te­res Beispiel für die gute Zusammenarbeit und das ver­trau­ens­vol­le Verhältnis zwi­schen Schleswig-Holstein und Dänemark, sag­te Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Montag. Dänemark hat den Einsatz die­ses Präparates ausgesetzt.

Zuvor hat­te das nörd­li­che Nachbarland Schleswig-Holstein bereits ers­te 55.000 Dosen des Impfstoffs über­las­sen. Die neu­en Dosen sol­len kurz­fris­tig gelie­fert und müs­sen nicht an Dänemark zurück­ge­ge­ben wer­den…«

Author: aa