„Menschen müssen sich an Lockerungen gewöhnen“

Immer die­se Umstellungen! Sollten wir es nicht bes­ser bei den gewohn­ten Verboten belassen?

»Nach Einschätzungen von Experten wer­den sich die Menschen nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen an ihre zurück­ge­won­ne­nen Freiheiten erst wie­der gewöh­nen müs­sen. „Sich von den neu­en Gewohnheiten und Regeln jetzt wie­der zu lösen, fällt vie­len schwer“, sagt Simone Dohle, Gesundheits- und Sozialpsychologin an der Uni Köln. Maske tra­gen, Abstand hal­ten, zuhau­se arbei­ten – die neu gewon­ne­nen Routinen hät­ten uns ein Gefühl von Sicherheit gege­ben. „Es war ein Anker, der gehol­fen hat, durch die Unsicherheiten zu kommen.“

Einige Verhaltensweisen blei­ben zudem auch nach der Pandemie rat­sam. „Wenn man selbst Zeichen einer Erkältung hat, ist es durch­aus sinn­voll, auch in Zukunft eine Maske auf­zu­zie­hen, um ande­re zu schüt­zen“, sagt Jörg Timm, Direktor des Instituts der Virologie am Universitätsklinikum Düsseldorf. Auch regel­mä­ßi­ges Händewaschen und das Einhalten der Husten-Etikette soll­ten nach der Pandemie bei­be­hal­ten wer­den.«
rp-online.de (29.5.)

Ach, das wird schon.

Author: aa