EANS-Adhoc: Kernaktionariat schlägt Dividende von € 6,90 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vor

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen
09.06.2021

Wien – Die STRABAG SE gibt bekannt:

Beim Vorstand der STRABAG SE ist am heutigen Tag ein Beschlussvorschlag nach Art 53 SE-VO iVm § 110 AktG des Syndikats der Kernaktionäre (79,80 % des Grundkapitals) zu Pkt. 2 der Tagesordnung für die anstehende Hauptversammlung eingegangen.

Abweichend vom Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands und des Aufsichtsrats wird die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 6,90 je dividendenberechtigter Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vorgeschlagen. Begründet wird der Beschlussvorschlag mit der hohen Liquidität der STRABAG SE.

Der Beschlussvorschlag wird der Hauptversammlung am 18.6.2021 zur Abstimmung vorgelegt. Der für das Geschäftsjahr 2020 ausgewiesene Bilanzgewinn lässt eine Ausschüttung in dieser Höhe zu.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Anhänge zur Meldung:
———————————————-
http://resources.euroadhoc.com/documents/2246/0/10739156/0/STRABAG_SE_Adhoc_Beschlussvorschlag_Jun21.pdf

Emittent: STRABAG SE
Donau-City-Straße 9
A-1220 Wien
Telefon: +43 1 22422 -0
FAX: +43 1 22422 – 1177
Email: investor.relations@strabag.com
WWW: www.strabag.com
ISIN: AT000000STR1, AT0000A05HY9
Indizes: ATX, SATX, WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch