Drosten befürchtet im Sommer nachlassende Impfbereitschaft gegen Corona

»Der Virologe Christian Drosten hat vor Rückschlägen für die Corona-Impfkampagne über den Sommer in Deutschland gewarnt. Man müs­se auf­pas­sen, dass die Menschen künf­tig nicht nach­läs­sig wür­den und sich zum Beispiel die Zweitimpfung nicht mehr abhol­ten, weil sie kei­ne Lust mehr hät­ten oder es zu kom­pli­ziert sei, sag­te der Leiter der Virologie der Berliner Charité am Dienstag im Podcast „Coronavirus-Update“ (NDR-Info). „Solche Dinge dür­fen ein­fach nicht ein­tre­ten. Das wird, glau­be ich, die nächs­te gro­ße Aufgabe sein.“

Drosten erwar­tet dem­nach in eini­gen Wochen eine Diskussion über die Förderung der Impfbereitschaft. Ziel sei­en min­des­tens 80 Prozent Zweifachimpfungen, zumin­dest in der „impf­fä­hi­gen erwach­se­nen Bevölkerung“, erin­ner­te er…«
rp-online.de (9.6.)

Diesbezüglich gibt es doch bereits schö­ne Erfahrungen nicht nur aus Israel und den USA.

Author: aa