Dax startet mit Rekordhoch in den Juni

Der Dax startet mit guten Signalen in den Juni. Am Dienstag lässt er bereits die Marke von 15.500 Punkten hinter sich. Grund dafür sind unter anderem Aktien der Autobauer VW und Porsche. 

Mit einem Rekordhoch hat der Dax am Dienstag die zuletzt umkämpfte Marke von 15.500 Punkten hinter sich gelassen. Er stieg in der Spitze bis auf fast 15.600 Punkte. Zuletzt stand er 1,07 Prozent höher auf 15.585,47 Punkte.

Die Aussicht auf einen positiven Wochenstart der Wall Street nach dem Feiertag am Vortag in den USA treibe den Markt an, erläuterte Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.

Volkswagen Vz

+76,79%234,55 EUR

Volkswagen Vz

Hoch
246,55
Zwischenwert Hoch / Mittel
216,16
Mittel
185,78
Zwischenwert Mittel / Tief
155,39
Tief
125,00
Jul ’20Okt ’20Jan ’21Apr ’21

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen gewann 0,60 Prozent auf 33.391,44 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,8 Prozent hoch. Im Fokus der Anleger stehen Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe aus der Eurozone und den USA.

Porsche und VW legen um mehr als 3 Prozent zu

Autowerte führten den Dax an. Volkswagen Volkswagen Vz Aktie gewannen fast dreieinhalb Prozent. Im MDax lagen die Papiere von Porsche Porsche A Holding Vz Aktie mit plus 3,8 Prozent an der Spitze. Börsianer verwiesen auf einen möglichen Börsengang von Porsche als Treiber.

Porsche A Holding Vz

+96,65%96,96 EUR

Porsche A Holding Vz

Hoch
98,56
Zwischenwert Hoch / Mittel
85,15
Mittel
71,75
Zwischenwert Mittel / Tief
58,34
Tief
44,93
Jul ’20Okt ’20Jan ’21Apr ’21

Die Titel des Laserspezialisten LPKF sprangen um mehr als fünf Prozent hoch nach einem Folgeauftrag für die Lide-Technologie.

Die Stammaktien des Autovermieters Sixt verloren nach einem von der Berenberg Bank gestrichenen Kaufvotum gut viereinhalb Prozent. Die Anteile der Beteiligungsgesellschaft Indus Holding hingegen legten nach einer Kaufempfehlung von der Commerzbank um dreieinhalb Prozent zu.