Charli Adams: „Das Leben ist hart – take a trip“ – kulturnews.de

„Obwohl Charli den Konsum von illegalen Substanzen nicht befürwortet, ist das Leben hart“, heißt es gleich zu Anfang von Charli Adams’ neuem Lyric Video. „Take a trip.“ Daraus ist schon ersichtlich, welche Haltung „Get high w/ my Friends“ einnimmt: Es geht um Eskapismus, um die Notwendigkeit, einfach mal abzuschalten und der Welt zu entkommen. Der Song ist die neueste Auskopplung aus Adams’ Debütalbum „Bullseye“, das am 16. Juli erscheint. Hört euch den Track hier auf unserer Seite an:

„Get high w/ my Friends“ klingt leichter als der Rest der Platte, die sich an so melancholischen Vorbildern wie Phoebe Bridgers und Bon Iver orientiert. Inspiriert hat sie die Realität des Lockdowns, wie Charli Adams selbst erzählt: „Im Lockdown hatte ich eine Crew aus sechs Mädchen in meiner Covid-Bubble, die regelmäßig vorbeigekommen und gemeinsam abgehoben sind“, sagt die US-Amerikanerin. „Ich teile auf dem Album eine Menge heavy shit, also wollte ich diesen Teil der Geschichte nicht auslassen. Ich ermutige Leute nicht zum Eskapismus durch Drogenkonsum, es geht eher darum, was auch immer einem hilft, in der Gegenwart zu bleiben. Persönlich mag ich es, in der Küche mit meinen Freund*innen Drogen zu nehmen. Es ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen und hat mir in einem wirklich schwierigen Jahr geholfen. Es ist sozusagen mein ,Put your Records on‘ … mein ,Fuck it, habt Spaß‘-Lied.“