Auch Berliner Senat muß weitere Einschränkungen zurücknehmen

»Wegen der stark gesun­ke­nen Corona-Infektionszahlen lockert Berlin eine Reihe von Corona-Regeln frü­her als geplant. Teile des vor­ge­se­he­nen Stufenplans wer­den vor­ge­zo­gen, wie der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Dienstag nach der Senatssitzung mitteilte.

Zu den neu­en Regelungen zäh­len unter ande­rem eine Aufhebung der Testpflicht beim Einkaufen und in der Außengastronomie ab die­sem Freitag (4. Juni). Zudem wer­den die Schulen Mitte kom­men­der Woche zum Regelunterricht zurückkehren.

Schon ab die­sem Freitag soll es mehr Präsenzveranstaltungen an den Hochschulen geben. Zudem dür­fen auch Hotels wie­der frü­her als bis­lang geplant öff­nen. Sie dür­fen ab dem 11. Juni, also kom­men­de Woche Freitag, wie­der Gäste beher­ber­gen. Anders als zunächst ange­dacht wird es dabei kei­ne Beschränkung der Belegungszahl auf 50 Prozent der Betten geben…

Kein Corona-Test mehr für Museen, Shopping, Außengastronomie

Ab Freitag, 4. Juni, dür­fen Restaurants von Freitag an wie­der ihre Innenräume für Gäste öff­nen. Das kün­dig­te Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) an. Dabei gel­te eine Testpflicht, anders als drau­ßen und im Einzelhandel. „Das sind gro­ße Schritte, die wir hier gehen“, sag­te Pop. „Wir hof­fen, dass die Vorsicht wei­ter bleibt.“

Der Senat beschloss dem­nach auch, Veranstaltungen im Freien mit bis zu 500 Teilnehmern im Freien zuzu­las­sen. Drinnen sol­len es 100 sein. Bei tech­ni­scher Belüftung der Räume sol­len auch 500 Personen in Innenbereichen mög­lich sein.

Eine Ausnahme gibt es für die Staatsoper, die Deutsche Oper, das Konzerthaus und die Philharmonie. Dort kön­nen unter Einhaltung der Regelungen wegen der Größe im Rahmen von Modellprojekten auch mehr Personen an Veranstaltungen teil­neh­men, erklär­te Kultursenator Klaus Lederer (Linke). „Es wer­den ab Freitag wie­der nen­nens­wert Kulturveranstaltungen mög­lich sein“, sag­te er.

Für Museen, Galerien sowie Gedenkstätten ist ab Freitag eben­falls kein nega­ti­ver Corona-Test mehr not­wen­dig. Zudem dür­fen auch Fitnessstudios wie­der öffnen.

Rückkehr zum Regelunterricht

Besonders für Schüler, Eltern und Lehrer wich­tig: Nach der Niederlage des Landes Berlin vor dem Verwaltungsgericht sol­len die Schulen ab dem 9. Juni, also kom­men­de Woche Mittwoch, in den Regelunterricht zurück­keh­ren. Das kün­dig­te Müller eben­falls an. Das gel­te dann für die bei­den letz­ten Wochen des Schuljahres vor den Sommerferien…«
tagesspiegel.de (1.6.)

Author: aa